Sie befinden sich hier: Über uns / Newsarchiv
Dienstag, 26.09.2017

Bei Lutz Bernschein boomt der Mikrofilm

Eine erfolgreiche Strategie des Unternehmers aus dem mittelhessischen Hungen ist die Langzeitsicherung von digitalen Daten auf Mikrofilm.

Kaum zu glauben, in manchen Branchennischen blüht und gedeiht der Mikrofilm wieder. Mittlerweile macht der Archivierungs-Dienstleister Lutz Bernschein (52) mit dem totgesagten analogen Medium Mikrofilm wieder mehr als 50 % seiner Umsätze. Bernschein hat sich in den vergangenen 20 Jahren einen stattlichen Betrieb in Hungen bei Gießen aufgebaut. Sein Unternehmen arbeitet auf einer Betriebsfl äche von 1.500 quadratmetern. Am am 13. Februar ist Bernschein 52 Jahre alt geworden, noch relativ jung für einen erfolgreichen Unternehmer. Er ist verheiratet und hat vier Kinder, zwei erwachsene Töchter und zwei kleine Jungs. Vor sechs Jahren begann für ihn die Wiederbelebung des Mikrofi lms. Langzeitspeicherung ist das Zauberwort, was seine Kunden dazu bewegt, ihre digitalen Dokumente als Backup, d.h. als zusätzliche Sicherheitsebene, zu speichern. Kunden aus dem Bereich von staatlichen Bibliotheken und Stadtarchiven wollen diese spezielle Dienstleistung. »Denen kommt es auf Qualität und nicht auf den Preis an«, so Lutz Bernschein.

Seine Branchenkollegen aus dem FMI hatte Bernschein Mitte Februar bei sich zu Gast. Die eingeschworene Truppe aus Dienstleistern, Händlern und Herstellern traf sich zum betrieblichen Erfahrungsaustausch, bei dem Bernschein über seine erfolgreiche Marktstrategie berichtete. Auch andere FMI-Dienstleister können über steigende Umsätze mit der Archivierung von digitalen Dokumenten auf Mikrofi lm berichten.

Freitag, 25.02.2011 15:05 15:05 Alter: 7 Years